Serving the children of the world

Kiwanisclub Baden-Baden, eMail: info@kiwanis-baden-baden.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Video

BT-Artikel vom Familienfest 29.09.2017

Kiwanis Familienfest 2017

BT-Artikel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 999.5 KB

Kiwanis Familienfest wieder ein toller Erfolg!

 

>>> zum Presseartikel

 

>>> Bilder

>>< Bilder Brunner-Schwer


Deutschkursteilnehmer erfolgreich!

Deutschkurs B1.1 überglücklich abgeschlossen!

 

>>> Presseartikel


Oldtimermeeting Baden-Baden

Interclubtreffen 2017

Kiwanis Präsident aktiv

auf dem Oldtimermeeting Baden-Baden

Unter dem Kiwanis Motto "Kindern eine Brücke bauen"

entstand von Meisters Hand ein Maserati Schlüsselanhänger.


 

Interclubtreffen im Hotel Heliopark/Hirsch Baden-Baden

Neujahrs-Jazzbrunch am 15.01.2017

mit der Holiday Blues Band und Renate Effern mit dem Vortrag "Spaziergang durch das russische Baden-Baden"

In Anwesenheit des Bereichs-Chairman Franz Krappel genossen 45 Kiwanier und Gäste aus dem Bereich Süd-West einen wunderschönen Jazz Brunch mit einem spannenden Vortrag über das russische Baden-Baden.


Familienfest 2016 

Es kam von Herzen und wurde ein voller Erfolg: Mit tollen Attraktionen verzauberte das zweite große Familienfest des Kiwanis Clubs Baden-Baden in der Eventakademie rund  eintausend Gäste. Mit den Einnahmen aus Tombola, Gastronomie und Spenden kann der Kiwanis Club Baden-Baden exakt 9.345 Euro an zwei seiner vielzähligen Projekte weitergeben.

 

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal




 

 

Das Kiwanis Familienfest 2015 in der Akademiebühne Baden-Baden war ein super Erfolg mit über 1000 Besuchern und einem Spendenaufkommen von

13.000 Euro

 

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal


 

 

 

Kiwanis International ist 100 Jahre alt geworden. Wir sind stolz

auf die vielen Projekte für bedürftige Kinder.

 

weitere Info unter Kiwanis International


Übergabe von bemalten Kiwanis-Puppen

Mit großem Dank nahm der Leiter der Kinderstation der Klinik in Balg Dr. Markus Kratz, über 50 Puppen für seine kleinen Patienten entgegen. Diese wurden mit ganz viel Liebe von Kindern auf dem Kiwanis Familienfest am 2. Oktober für die kranken Kinder bemalt. Helge Berger, Präsident des Kiwanisclub Baden-Baden, der sich vorrangig um das Wohl von Kindern und Jugendlichen bemüht, freute sich, den Kindern der Station etwas Freude bereiten zu können. Die Puppen werden aber nicht nur geliebte Begleiter, sondern werden auch von den Ärzten der Kinderstation dazu eingesetzt, den kleinen Patienten medizinische Anwendungen und operative Eingriffe zu erklären. Dadurch können die Kinder nachgewiesener maßen schneller Ängste abbauen und die Genesung kann schneller voranschreiten. Wer sich allzusehr in seinen kleinen Begleiter verliebt hat, darf diesen dann auch gern behalten und ein positives Erlebnis von seinem Krankenhausaufenthalt mitnehmen.

Sie möchten die Arbeit des Kiwanisclub Baden-Baden unterstützen? Infos und Spendenkonto finden Sie unter www.kiwanis-baden-baden.de.


Presseschau

12.10.2016

Badisches Tagblatt                   Bild: © www.fotofun-erleben.de

 

Pressemitteilung Kiwanis Club Baden-Baden

 

Kiwanis Familienfest ein voller Erfolg

 

Baden-Baden – Es kam von Herzen und wurde ein voller Erfolg: Mit tollen Attraktionen verzauberte das zweite große Familienfest des Kiwanis Clubs Baden-Baden in der Eventakademie rund  eintausend kleine und große Gäste. Mit den Einnahmen aus Tombola, Gastronomie und Spenden kann der Kiwanis Club Baden-Baden exakt 9.345 Euro an zwei seiner vielzähligen Projekte weitergeben.

 

Dank großzügiger Hilfe zahlreicher Sponsoren und Helfer hatte das Kiwanis-Team in und um die Akademiebühne für ein echtes Großevent mit über 30 Attraktionen gesorgt, das Kinderaugen zum Leuchten brachte: Es gab die Hüpfburg in Form der Münchner Allianz-Arena, Einradfahren, Schach mit Großmeister Philipp Schlosser, Malen, Basteln, Kinderschminken, eine große Palette von Showacts wie die Hiphop Gruppe der Dancestation, eine Lasershow, eine Clownshow, Einlagen der Kunstturnerinnen des TV Haueneberstein oder der Kunstradsportler Rebland. Die afrikanische Trommelgruppe Talking Drums und die Band DewDrops sorgten für Stimmung. Feinste persische und afrikanische Gerichte, die Flüchtlinge mit Unterstützung des Vereins Aktivbrücke zubereitet hatten, verwöhnten die Gaumen der Gäste.

 

OB Mergen: „Unglaublich viele Akteure“

Auch in diesem Jahr war Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen wieder Schirmherrin des Kiwanis Familienfestes. „Es sind unglaublich viele Akteure, die sich hier einbringen“, lobte sie dankend in ihrer Ansprache und betonte: „Kiwanis ist mehr, als nur einmal ein Familienfest zu veranstalten. Sie sammeln Geld, um letztlich auch anderen Kindern und Jugendlichen in der Welt zu helfen“. Den Erlös von 9.345 Euro reicht Kiwanis Baden-Baden in diesem Jahr an zwei Projekte weiter: die Förderung von Flüchtlingskindern in Baden-Baden, bei der der Baden-Badener Kiwanis Club von der Sparkassenstiftung unterstützt wird, sowie an eine Schule in Nepal, um die sich der Club bereits seit über zehn Jahren tatkräftig kümmert.

 

Hilfe für diejenigen, denen es nicht so gut geht

„Warum wir das machen?“ fragte Kiwanis Club-Präsident Helge Berger in seiner Ansprache. Weil wir uns einsetzen möchten für diejenigen, die Hilfe brauchen, denen es nicht so gut geht, die unter Krieg, Vertreibung, Armut oder Katastrophen leiden wie beispielsweise die Menschen in Nepal nach dem verheerenden Erdbeben im letzten Jahr.“ Berger berichtete, dass der Kiwanis Club Baden-Baden aus den Einnahmen von 2015 für vier Familien in Nepal Baumaterialien bereitstellen konnte. Damit wurde es ihnen möglich, ihre Häuser erdbebensicher neu aufzubauen. „Es tut gut zu wissen, dass man etwas erreichen kann, wenn man sich engagiert“. Darüber hinaus konnten „wir zehn jugendlichen Flüchtlingen mit einem sehr intensiven Sprachkurs zu veritablen Deutschkenntnissen verhelfen, damit diese eigenständig ihren weiteren Lebensweg in die Hand nehmen können“. Berger betonte, nur mit „Hilfe zur Selbsthilfe“ könne man nachhaltig helfen und gestalten. Er dankte den über 125 Unterstützern, die es „uns ermöglicht haben, ein für alle Anwesenden spannendes und  attraktives Event auf die Beine zu stellen“.

                                                               Text: K. Brunner-Schwer


29.09.2016

Badisches Tagblatt

Kiwanisclub:

Familienfest

 Baden-Baden (red) – Der Kiwanisclub Baden-Baden lädt am Sonntag, 2. Oktober, zum Familienfest in die Akademiebühne der Euraka in der Citè ein. Um 11 Uhr eröffnet OB Margret Mergen das Fest. Im Anschluss können die Kibnfer neben Showcats wie Hip-Hop-Tanz, Einradfahren, Clownshow, afrikanischer Trommelgruppe und der Jugendband „Dew-Drops“ selbst aktiv werden.

Von Hüpfburg über Bobbycar-Parcour bin hin zum malen, basteln und Kinderschminken reicht die Palett, so eine Mitteilung.Ebenso können sie sich in einer Musikerlebniswelt von Klängen verzaubern lassen und afrikanische und syrische Küche genießen. Insgesamt werden mehr als 30 Attraktionen geboten. Der Eintritt ist frei. Bereits 2015 veranstaltete der Club zum 100-jährigen Bestehen von "Kiwanis International" ebenfalls ein großes Fest für Familien. Daraufhin konnten mit rund 13.000 Euro die Wiederaufbauhilfe in Nepal nach dem Erdbeben 2015 im Umfeld einer vom Club unterstützten Schule und die Förderung von Flüchtlingskindern in Baden-Baden, die bei der Eingliederung begleitet werden,unterstützt werden. Infos gibt es bei Präsident Helge Berger oder im Internet.

www.kiwanis-baden-baden.de

 

 

 

 

 


20.01.2016

Startkapital für ein neues Deutschkurs-Projekt

Badisches Tagblatt

3.000 Euro Startkapital für ein neues Deutschkurs-Projekt übergab der Kiwanis-Club der Baden-Badener Flüchtlings-initiative Aktiv Brücke beim zweiten Kiwanis-Neujahr-Jazzbrunch. Das dreimonatige Projekt „Deutsche Sprache in der Praxis“, das von Ehrenamtlichen der Aktiv Brücke betreut wird, soll am 1. Februar an den Start gehen: Zehn Flüchtlingsschüler der Louis-Lepoix-Schule sollen durch einen Intensiv-Sprachkurs an der Sprachschule Baden-Baden eine größere Chance bekommen, eine Berufsausbildung bzw. in der Berufsschule anfangen zu können, heißt es in einer Mitteilung. Die Teilnehmer lernen zwar schon Deutsch an ihrer Schule, mit diesen Kenntnissen aber erfüllen sie nicht die Anforderungen der Berufsschule. Aktiv Brücke sah hier Handlungsbedarf. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 7.000 Euro werden zu beinahe 100 Prozent durch die Baden-Badener Kiwanismitglieder finanziert. Die erste Scheckübergabe beim Kiwanis Jazzbrunch mit der „Holiday Blues Band“ soll das Projekt zeitnah auf den Weg bringen, so die Mitteilung weiter. Das Foto zeigt Samuel Mottaki und Ulrich Beier von der Aktiv Brücke, Kiwanis-Präsident Andreas Franke und Sekretär Winfried Mirau (von links).

Samuel Mottaki und Ulrich Beier von der Aktiv Brücke, Kiwanis-Präsident Andreas Franke und Sekretär Winfried Mirau (von links)
Samuel Mottaki und Ulrich Beier von der Aktiv Brücke, Kiwanis-Präsident Andreas Franke und Sekretär Winfried Mirau (von links)

16.01.2016

Leuchtende Kinderaugen

BadischesTagblatt

Da leuchteten Kinderaugen: Mitglieder des Kiwanis-Clubs Baden-Baden und des Vereins „Aktiv Brücke“ hatten syrische Flüchtlingskinder mit ihren Angehörigen von der Westlichen Industrie Straße zu einem Essen abgeholt, um ihnen eine kleine Freude zu bereiten, heißt es in einer Mitteilung. In lockerer Atmosphäre konnten die Kinder nach Herzenslust schlemmen und sich an kleinen Geschenken erfreuen. Schnell tauten die Kleinen auf und hatten keine Berührungsängste mit den fremden Erwachsenen. Aber auch die Eltern kamen nicht zu kurz. Die sprachliche Barriere konnte mit Hilfe eines professionellen Dolmetschers weitestgehend umschifft werden.


09.01.2016

Übergabe von Kiwanis-Puppen an die Kinderstation Balg

Badisches Tagblatt

Kiwanis-Puppen übergab Helge Berger vom Kiwanis-Club Baden-Baden an die Kinderstation der Klinik in Balg. Die Kiwanis-Puppen hatten Kinder beim Kiwanis-Familienfest im Oktober eigens für die kleinen Patienten der Klinik bemalt. Der designierte Leiter der Kinderstation, Dr. Markus Kratz, nahm die Puppen mit großem Dank in Empfang. Die Idee hinter den Kiwanis-Puppen: Sie sind nicht nur zum Spielen gedacht, Ärzte können ihren kleinen Patienten anhand der Puppen auch medizinische Eingriffe erklären. So können zum Beispiel Wunden darauf gezeichnet und dann Nähte zum Verschließen dieser Wunden gesetzt werden. Kindern, denen die medizinischen Eingriffe anhand eines Beispiels erklärt werden, bauen auf diese Art nachgewiesenermaßen schneller Ängste ab, heißt es in einer Mitteilung des Kiwanis-Clubs Baden-Baden. (red)